Die keltische Schwester – Schacht, Andrea

Seherin und Traumschwester Lindis Farmunt soll den Bau eines Ferienclubs in der Bretagne betreuen. Voller Elan stürzt sich die junge Frau in ihre Aufgabe.

Bei einem Besuch vor Ort trifft sie den Historiker Robert Caspary wieder, mit dem sie vor Jahren eine Affäre hatte. Er hat sich für einige Zeit in dem bretonischen Dorf niedergelassen, um an einem Forschungsobjekt zu arbeiten. Widerstrebend muss Lindis sich eingestehen, dass sie sich immer noch zu ihm hingezogen fühlt.

Aber nicht nur Robert lenkt sie von ihrer Arbeit ab. Immer wieder wird Lindis mit der geheimnisvollen Vergangenheit des Ortes konfrontiert. In ihren Träumen begegnet sie der einäugigen Seherin Danu und erlebt deren ergreifendes Schicksal mit. Ein wunderschöner Roman über die Bretagne, keltische Magie und eine junge Frau, die ihren eigenen Weg findet.